Latest blog

Welt-Nichts-Tag

WeltNichtsTag

Unter all den speziellen Tagen, die es weltweit gibt, ist heute der Welt-Nichts-Tag. Doch was bedeutet «nichts»? Ist Staub nichts? Ist die weite Leere des Himmels nichts? Wieviel ist «nichts»? Was bringt dieser Welt-Nichts-Tag und was macht man an solch einem Tag?

Obschon im Duden die Begriffe: Leere, kein bisschen, nicht das Geringste sowie null, als Synonyme für das Wort «nichts» zu finden sind, gibt es Menschen, welche unter «nichts» etwas ganz anderes verstehen. Für gewisse Leute bedeutet dies einfach gar nichts, also null, genau wie im Duden steht. Andere meinen, nichts gibt es überhaupt nicht und wieder andere sind sogar der Meinung, dass nichts auf das Beherrschen einer Fähigkeit oder Fertigkeit bezogen wird. Diese glauben, dass sie oder andere Personen nichts können, nur weil sie gewisse Sache nicht perfekt können. Nichts ist also ein sehr undefinierter Begriff.

Auch uns fällt auf der Tanzfläche auf, dass Menschen zögerlich behaupten: «...aber ich kann nicht tanze.!», nur weil sie dies nicht perfekt können. Doch ist etwas nicht gut oder nicht perfekt können nicht gleich null. Damit eine Fähigkeit wirklich gut beherrscht wird, braucht es viel Übung. Schliesslich ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen und wie wir es von der Erfahrung wissen, bringen hart erarbeitetes Können, Phänomene und auch Gegenstände mehr Freude, als einfach erlangte. Deshalb gilt auch beim Tanzen: Sobald ihr euren ersten Tanzschritt gemacht habt, könnt ihr nicht «nicht tanzen». Geduld und Training bedarf es, um schlussendlich die tänzerischen Fähigkeiten auskristallisieren.

Während einige Menschen sehr selbstkritisch sind und glauben, dass sie nicht tanzen können, gibt es andere, die felsenfest von sich überzeugt sind und sogar meinen, dass sie alles fehlerfrei ausüben können. Teilweise gehen sie sogar soweit, dass sie behaupten, die Erfinder eines Salsa, Bachata oder Kizomba Tanzstils zu sein. Doch wer kann etwas perfekt? Was bedeutet dies und wer definiert dieses Wort?

In einer Gesellschaft, in welcher von allen Seiten erwartet wird, dass jeder und alles einwandfrei und ständig funktioniert, wird oft vergessen, dass es auch mal Momente bedarf, in welchen wir für einen kurzen Augenblick nichts machen oder denken. Speziell das kurze Abschalten bringt einem wieder Energie, Kreativität und Elan, um weiterhin zu funktionieren. Gönne dir manchmal eine fünfminütige Pause. Sie wird sich auszahlen. In gewissen Kulturen gibt es kurze Yoga- und Meditationseinheiten, welche täglich durchgeführt werden, damit man für eine kurze Zeit den Weg aus dem ewigen Hamsterrad findet. Doch auch tanzen kann sehr entspannend sein und gleichzeitig mit Sicherheit den Kopf von stressigen Gedanken befreien. Während du bei sinnlichen Kizomba und Bachata Liedern den Alltag vergessen kannst, ist ein rassiges Salsa Stück ideal, um sich auszupowern, loszulassen und so seine Energie wieder aufzuladen. 

Nun bleibt noch die Frage offen, ob man am Welt-Nichts-Tag wirklich nichts machen sollte? Und vor allem, ob sich ein solcher Tag auch vollumfänglich geniessen lässt, wenn man ja sonst schon oft nichts tut?

 

 

 

KURSTIMER

Melde dich jetzt noch schnell für einen kostenlosen Probekurs an!

  • Hours
    00
  • Minits
    00
  • Seconds
    00
Kurs: Schnupperstunde All Styles Altstetten
Datum - 17.05.2021 17:45 Uhr Ort: Zürich- Altstetten
  • Hours
    00
  • Minits
    00
  • Seconds
    00
Kurs: Bachata Schnupperstunde Wohlen
Datum - 16.05.2021 18:00 Uhr Ort: Wohlen
4.9 Out of 5
Salsa People Dance School & Entertainment
Rated based on 317 reviews at Zürich & Wohlen Location

NEWSLETTER

Trage dich bei unserem Newsletter ein um weitere Infos über Events, Shows, Workshops und Kurse zu erhalten

Display popup on page load

Main text goes here...